Öko Tuning Top Banner Agrar Tech1

Öko-Tuning für PKWs, LKWs und landwirtschaftliche Fahrzeuge

Agrar Tech Header

Spürbar weniger Verbrauch

Darüber hinaus ergeben sich weitere Einspareffekte bei gleichbleibender Motorleistung und Geschwindigkeit etwa durch das Reduzieren zusätzlicher Einspritzvorgänge. Dabei ist eine individuelle Anpassung sowohl an das Fahrverhalten als auch an das Einsatzspektrum des Fahrzeugs möglich – wer überwiegend auf Langstrecken unterwegs ist, ruft die Motorleistung anders ab als jemand, der vorwiegend Kurzstrecken fährt.

Dies spielt besonders im Nutzfahrzeugbereich eine Rolle. Beim Öko-Tuning für Lastwagen und Sattelschlepper lassen sich konkrete Anforderungen berücksichtigen, etwa die überwiegend transportierte Art der Zuladung, Voll- oder Teillastbetrieb oder Straßenarten und Geländetypen. Ein weiterer Aspekt ist das optimierte Zugverhalten, das etwa Überholvorgänge schneller und sicherer macht.

 

Sparsam und schonend unterwegs

Angesichts stetig steigender Spritpreise ist eine Verbrauchsreduzierung sowohl für Privat-PKWs als auch für Firmenfahrzeuge mehr als sinnvoll. Die Anpassung der eigenen Fahrweise ist ein guter Weg, den Treibstoffverbrauch zu senken. Zusätzliche Einspareffekte lassen sich über Öko-Tuning erreichen. Hier steht nicht die Steigerung der Motorleistung im Vordergrund, sondern eine Minderung des Verbrauchs, die idealerweise auch mit verringertem Schadstoffausstoß einhergeht.

Möglich wird dies durch gezielte Eingriffe in die Motorelektronik, um die Leistungscharakteristik des Fahrzeuges zu verbessern. Moderne Benzin- und Dieselmotoren mit Turboaufladung eignen sich besonders dafür. Durch die Anpassung im Rahmen des Öko-Tunings steht bei Ihnen anschließend mehr Drehmoment zur Verfügung. Dies ermöglicht ein Fahren im niedertourigen Bereich.

Weniger Schadstoffe trotz Mehrleistung

In der Praxis ergeben sich durch das Ökotuning ein verringerter CO2- und NOx-Ausstoß, zudem wird der Motor durch den Betrieb in niedrigeren Temperaturbereichen geschont. Dabei sind keine Umbauten am Fahrzeug erforderlich, die Tuningmaßnahmen erfolgen durch das Einspielen neuer Software in die Fahrzeugsteuerung.

AGRAR-Tech entwickelt und aktualisiert dabei die Software für die Motorelektronik. Dazu liest AGRAR-Tech  die Originalwerte aller relevanten Kenndaten wie Einspritzmengen, Raildruck oder Abgaswerte aus und analysiert, wo Optimierungspotenzial besteht. Aufgrund der langjährigen Erfahrung in diesem Bereich verfügt AGRAR-Tech  über das Know-how, um die Software zahlreicher Fahrzeughersteller spezifisch anpassen zu können. Die Umsetzung der Tuningmaßnahmen übernehmen Einbaupartner in ganz Deutschland. Über sie erfolgt auch die Anpassung der Tuningsoftware, wenn ein Hersteller die Fahrzeugsoftware etwa im Rahmen des Werkstattservices aktualisiert.

Für alle Fahrzeugmodelle und Motortypen, für die AGRAR-Tech  Öko-Tuning anbietet, liegen TÜV-Gutachten und eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vor. Für den Fahrzeughalter hält sich der mit der Tuningmaßnahme verbundene Verwaltungsaufwand daher in Grenzen: Bei der Durchführung wird die Fahrzeugsoftware ausgelesen und die darin kodierte Fahrgestellnummer in den für die Betriebserlaubnis erforderlichen Prüfbericht übernommen. Der Halter muss dann nur noch diesen Prüfbericht bei der Zulassungsstelle vorlegen.

 

Öko Tuning   Motoroptimierung   Software   TÜV-Gutachten   Programmiertools   Kontakt